Willkommen in meinem Shack / Welcome to my shack!
DL5DI
 
sm_00IMG_9283.jpg
sm_00IMG_9283.jpg
sm_00IMG_9284.jpg
sm_00IMG_9284.jpg

This is my shack.

Please click to the pictures to enlarge it.
Move back to this page with the back-button
of your browser.

Ein Blick in mein Shack.

Die Bilder lassen sich durch Anklicken vergrössern.
Rückkehr zu dieser Seite mit dem "Zurück-Button"
des Browsers.

sm_00IMG_9294.jpg
sm_00IMG_9294.jpg
sm_01IMG_9350.jpg
sm_01IMG_9350.jpg
On the right foto you see 2 twinband mobil
transceivers  2m/70cm for local channels, a 
Kenwood TM721E and a Yaesu FT4700RH,
both running abt. 45/35W in FM.
The Kenwood worked in my car since 1982 for a 
lot of years and is still full alive.
The Yaesu just lost it's backlight.
Above this 2 transceivers you see my FT817.
This has already been with me around the world.
I could repair it after it was killed by a lightning
in 2007.
Auf dem rechten Foto sieht man 2 Twinband-
Geräte für Ortskanäle auf 2m/70cm, ein
Kenwood TM721E, der ab 1982 viele Jahre
im Auto eingebaut war und noch einwandfrei
funktioniert, und ein Yaesu FT4700RH, bei 
dem bisher nur die Skalenbeleuchtung defekt ist.
Oben drüber liegt mein FT817, der schon 
viele Länder der Welt gesehen hat.
Ich konnte das Gerät reparieren nachdem es
im Jahr 2007 vom Blitz zerstört worden war.
sm_02IMG_9353.jpg
sm_02IMG_9353.jpg
sm_03IMG_9356.jpg
sm_03IMG_9356.jpg
I got the FT897 on the right picture as a
replacement for the FT817 after it was hit by 
the lightning.
This unit covers all bands from 160m to 70cm,
100W on shortwave with external power,
abt. 25W with the 2 internal battery packs.
For digital modes I use it with a PTC2-USB
with bluetooth, so it is wireless connected to
my notebook incl. CAT-controle.
Den FT897 auf dem rechten Foto hatte ich mir
nach dem Blitzschlag als Nachfolger für den
FT817 zugelegt.
Das Gerät deckt alle Bänder von 160m bis 70cm
ab, arbeitet dabei auf den KW-Bändern bei
externer Stromversorgung mit 100W, mit den
beiden eingebauten Akkus mit ca. 25W.
Für Digitalbetriebsarten benutze ich das Gerät
zusammen mit einem PTC2-USB mit Bluetooth.
So ist es drahtlos mit dem Notebook verbunden,
incl CAT-Fernsteuerung.
In 2008 I started with D-Star.
Beside an ICOM IC92D for portable use I built up a homebrew DV-modem kit distributed by the magazin "Funkamateur" which can be connected to my FT897 or FT817.
After some issues at the beginning it works perfect on our new local DStar-repeater DB0MYK.
2008 bin ich in D-Star eingestiegen.
Neben dem ICOM IC92D für portablen Einsatz habe ich den DV-Modem-Bausatz aufgebaut, der vom Magazin "Funkamateur" vertrieben wird.
Nach einigen Startschwierigkeiten arbeitet das Gerät sehr gut am FT897 und FT817 auf  unserem neuen lokalen DStar-Repeater DB0MYK.
sm_04IMG_9358.jpg
sm_04IMG_9358.jpg
sm_05IMG_9373.jpg
sm_05IMG_9373.jpg
This pictures shows my Icom IC746.
This transceiver covers 160m to 2m, all bands
with 100W.
It worked for several years at the Pactor-Gateway
DA5UDI and scanned the bands day and night.
I had to repair the backlight of the display 3
times, a well known problem of this  unit and
the follow-ups.
Today I use this transceiver mainly on 2m.
Diese Bilder zeigen meinen Icom IC746.
Der IC746 arbeitet von 160m bis 2m in allen
Betriebsarten mit bis zu 100W Sendeleistung.
Das Gerät lief einige Jahre an dem Pactor-
GateWay DA5UDI und hat dabei Tag und
Nacht die Bänder gescannt.
Bis auf die bekannten Probleme mit der Display-
beleuchtung, die ich bereits 3 mal repariert habe,
hat der Dauerbetrieb nur dem automatischen
Antennentuner etwas zugesetzt.
Ich benutze das Gerät meist für 2m, wo es 100W
Sendeleistung in allen Betriebsarten bringt.
sm_06IMG_9374.jpg
sm_06IMG_9374.jpg
sm_07IMG_9363.jpg
sm_07IMG_9363.jpg
On the left my newest machine, an Icom
IC756Pro-III.
The best shortwave transceiver that I ever had.
I made very good experience in RTTY during
WPX contest and on 40m DX.
For digital modes it is connected to a MicroHam
DigiKeyer.
On the right my TS2000X, which works from 
160m to 23cm bands and has some nice features
like Satellite-Mode. That's where I mainly use
it for. For shortwave DX it is not comparable
to the IC756Pro-III. 
It has a Pactor-Controller SCS PTC2e connected
for 9k6 baud Packet-Radio or PSK31 on sat.
On HF-bands the noise is a bit loud compared to the IC756-P3.
Auf dem linken Foto ist meine neueste Errungen-
schaft zu sehen, ein ICOM IC756Pro-III.
Der beste KW-Transceiver den ich bisher hatte.
Er hat sich sehr gut beim WPX-RTTY-Contest
bewährt und auch bei den guten DX-Bedingungen
auf 40m Anfang 2008.
Für Digitalbetriebsarten ist er mit einem
MicroHam DigiKeyer verbunden.
Rechts sieht man einen TC2000X, 160m bis
23cm incl. Sat-Mode. Das Gerät setze ich
hauptsächlich für Satellitenbetrieb ein..
Es hat für 9600 Baud Packet-Radio und PSK31
über Satellit ein PTC2E angeschlossen.
Auf den Kurzwellenbändern rauscht er im Vergleich zum IC756-P3 etwas arg laut.
sm_08zz750.jpg
sm_08zz750.jpg
sm_09hla.jpg
sm_09hla.jpg
Sometimes some more power is very helpfull.
On the left a homebrew power amplifier ZZ750
built by UY5ZZ with a Russian tube GU74B.
This PA works from 160m to 6m and offers
the full legal power of 750W. 
On the right a modified transistor-PA HLA300.
Running at 16V it offers 250-300W.
I use this mainly for digital modes.
Manchmal ist etwas mehr Leistung hilfreich.
Links sieht man eine Eigenbau-PA ZZ750
von UY5ZZ mit einer russischen Röhre GU74B.
Diese PA arbeitet von 160m bis 6m und bringt
die maximal zulässige Sendeleistung von 750W.
Auf der rechten Seite eine modifizierte Transistor-
Endstufe HLA300, die an 16V-Versorgungs-
spannung etwa 200-250W bringt.
Ich setze diese PA meist für digitale Betriebs-
arten ein und wenn es schnell gehen soll.
sm_10Img_9357.jpg
sm_10Img_9357.jpg
sm_11da5udi-1.jpg
sm_11da5udi-1.jpg
On the left the Tuner Daiwa CNW518.

On the right the equipment of the 
Pactor<->Packet-Radio-GateWay DA5UDI
with an Icom transceiver IC706MK2G and
a SCS-PTC2 pactor controller.
The PTC2 has a special homebrew cable modem
which connects it by wire to the packet-radio
digipeater DB0LJ under the roof of my house.
 

Links ein Antennentuner Daiwa CNW518.

Rechts das Equipment des 
Pactor<->Packet-Radio-GateWays DA5UDI,
ein Icom IC706MK2G und ein SCS-PTC2.
Der Pactor Controller ist mit einem Eigenbau-
Modem ausgerüstet, was eine Verbindung
zum Packet-Radio-Digipeater DB0LJ auf
dem Dachboden meines Hauses herstellt.

sm_11da5udi-2.jpg
sm_11da5udi-2.jpg
sm_12sat.jpg
sm_12sat.jpg
On the right my typical setup for working
on hamradio satellites:
TS2000X, PC running the Sat-Tracker-
software HalloSat on one screen and Logger32
on the other screen, both connected via a 
special DLL that logs Sat-QSOs online in
Logger32.
The 2 Yaesu rotators G1000DXC for azimuth
and G550 for elevation are fully controlled by
the interface HaSI-USB and HalloSat.
Rechts mein typischer Aufbau für Amateurfunk-
Satelliten-Betrieb:
Der TS2000X, ein PC auf dessen Hauptbild-
bildschirm die Satelliten-Steuerungssoftware
HalloSat läuft, auf dem 2. Monitor das Logbuch-
programm Logger32, beide über eine DLL
online verbunden.
Die 2 Yaesu-Rotoren G1000DXC für Azimuth
und G550 für Elevation werden über das 
Interface HaSI-USB von HalloSat gesteuert.
sm_12sat2.jpg
sm_12sat2.jpg
sm_13kw.jpg
sm_13kw.jpg
Another view to the station, Sat-SetUp on the
left picture, HF-DX on the right.
Ein anderer Blick auf meine Station,
Sat-Betrieb links, HF-DX rechts.
sm_13kw1.jpg
sm_13kw1.jpg
sm_13kw2.jpg
sm_13kw2.jpg
The center of my station, the 3 transceivers. Das Herz der Station, die 3 Feststations-
transceiver.
sm_14IMG_9391.jpg
sm_14IMG_9391.jpg
sm_15IMG_9392.jpg
sm_15IMG_9392.jpg
Here you see me in action. Hier bin ich in Aktion zu sehen.
sm_16IMG_9393.jpg
sm_16IMG_9393.jpg
sm_17g5rv.jpg
sm_17g5rv.jpg
On the right a view to my G5RV in the garden.
1 end is fixed to my mast on the roof, about
14m high,
the middle is fixed to the empty tube of an old
Diamond X500, about 9m above ground, 
and the other end is going from an 8m mast in
an angle of 90 deg. to the site down to about
4m hight.
Rechts ein Blick auf meine G5RV im Garten.
Ein Ende ist am Mast auf dem Dach in etwa
14m Höhe befestigt,
die Mitte wird durch die leere GFK-Hülle 
einer alten Diamond X500 gestützt,
das hintere Ende führt über einen 8m langen
Rohrmasten, ist dort um 90 Grad zur Seite
abgeknickt und endet auf etwa 4m Höhe.
Das Grundstück ist leider etwas zu kurz...
sm_17sat-ant.jpg
sm_17sat-ant.jpg
sm_18atv.jpg
sm_18atv.jpg
The left picture shows my satellite-antennas,
- 2 * 7 element X-yagi for 2m
- 2 * 14 element homebrew x-yagi for 70cm
- 40 element yagi for 23cm
... with P3E 13cm will surely follow.
I can not use longer antennas, otherwise they
strike my hf-beam during elevation.

The right foto shows my homebrew transceiver
for Amateur-TV, which covers 23cm and 13cm
band. For 10GHz I use a modified Sat-receiver
and a modified LNB.

Das linke Bild zeigt meine Sat-Antennen,
- 2 mal 7 Element Kreuzyagi für 2m
- 2 mal 14-Element Eigenbau-Kreuzyagi
  (28 Ohm/DK7ZB) für 70cm
- 40 Element Langyagi für 23cm
... mit P3E wird eine 13cm Yagi folgen.
Längere Yagis passen nicht, sonst stossen
sie bei Elevation gegen den Beam.

Das rechte Bild zeigt meinen Eigenbau-ATV-
Transceiver für 23cm und 13cm.
Für 10GHz benutze ich einen modifizierten
Sat-Empfänger und einen umgebauten LNB.

sm_18Img_8811.jpg
sm_18Img_8811.jpg
sm_18Img_8814.jpg
sm_18Img_8814.jpg
The next pictures show the antennas on the roof,
about 15m+ above the ground:
On the right/main mast:
- 4 element beam FBDX450 for 10/12/15/17/20m,
extended by a wire behind the last reflector
for 12m band as a 5th element.
- the sat-antennas for 2m/70cm/23cm above, they
all have a pre-amplifier connected.
- on top a X50 for 2m/70cm omnidirectonal
Diese Bilder zeigen meine Antennen auf dem
Dach, etwa 15m+ über Grund:
- ein 4 Element 5-Band-Beam FBDX450 für 
10/12/15/17/20m, erweitert um ein Draht-
element für 12m hinter dem Reflektor nach
einem Vorschlag aus dem Funkamateur.
- oben drüber der Ausleger mit den Sat-Antennen
für 2m/70cm/23cm, die alle mit einem Vor-
verstärker von SSB-Electronic ausgestattet sind.
- und an der Spitze ein X50-Rundstrahler
sm_18Img_8816.jpg
sm_18Img_8816.jpg
sm_18Img_8818.jpg
sm_18Img_8818.jpg
The small mast on the left site of the roof 
carries the antennas of the packet-radio digi
3 omnidirectional antennes for 2/70/23 and also
2 planar antennas for the interlinks to the 
neighbour digis DB0MYK and DB0RPL.
The 13cm yagi to the left is used to work the
ATV-repeater DB0NWD near Neuwied/Rhein.
The foreground shows the butternut HF9V
used by DA5UDI.
Der kleine Mast auf der linken Dachseite
trägt hauptsächlich Antennen von DB0LJ,
3 Vertikalstrahler und 2 gekapselte Planar-
antennen für die Linkstrecken nach DB0MYK
und DB0RPL.
Die 13cm-Yagi nach links empfängt das ATV-
Relais DB0NWD oberhalb von Neuwied.
Im Vordergrund sieht man die Butternut HF9V
von DA5UDI.
sm_18wx.jpg
sm_18wx.jpg
sm_20mast.jpg
sm_20mast.jpg
The left foto shows a view from the exit window
to the mast. 
In the foreground the sensors of the weather
station and a radio antenne for local broadcast
stations.

The right picture shows my main mast(s) under
the roof. It is build from 2 masts, 4m longs,
75mm diameter, connected like a ladder above 
the roof and heavily fixed to the roof and the
wall.
All cables are fed through lightning protectors.

Das linke Foto zeigt einen Blick aus dem
Ausstiegsfenster direkt unterhalb des Mastes.
Man sieht die Sensoren der Wetterstation
und eine Radioantenne.

Das rechte Bild zeigt den/die Mast(en) unter
Dach. Der Hauptmast besteht aus 2 RWE-
Standrohren, 4m lang, je 75mm dick, die
oberhalb des Giebels leiterartig verschraubt
sind.
Daran sind die Plattformen für den Rotor 
und das Oberlager befestigt.
Die Rohre sind fest im Dachgebälk verankert.
Alle Kabel sind über Blitzschutzstecker geführt

sm_21db0lj-1.jpg
sm_21db0lj-1.jpg
sm_21db0lj-2.jpg
sm_21db0lj-2.jpg
The next fotos show the equipment of the
Packet-Radio- and APRS-digipeater DB0LJ.
The HF parts are located under the roof
next to the mast with the antennas for 2m (APRS),
70cm (Userport), 23cm/13cm/6cm (Links).
Beside the actual equipment (TNC4e and 
network switch) the picture also shows some 
"historically equipment".
The black 19" rack contained 2 PCs-boards
running DOS and OS/2 at the early times of
the TCP/IP-Gateway. 
This was the 2nd generation of my automatic
digital hamradio station.
The lower rack contains my 1st generation of
automatic digital equipment, an old RTTY-
repeater built during my studies in Munich
in the years 1980-84.
The upper part is the filter-converter, the
lower covers an APPLE-II-clone which run
the RTTY-BBS-software.
Die nächsten Fotos zeigen das Equipment
des Packet-Radio- und APRS-Digipeaters
DB0LJ.
Die HF-Baugruppen sind auf dem Dachboden
direkt in der Nähe des Mastes mit den
Antennen für 2m (APRS), 70cm (PR-Zugang)
und 23cm/13cm/6cm (Linkstrecken)
untergebracht.
Neben den tatsächlich aktiven Baugruppen
(TNC4e und Netzwerk-Switch) enthält
der 19" Schrank noch "historisches Digital-
Equipment".
In dem oberen schwarzen 19"-Rack waren 
2 PCs mit DOS und OS/2 aus den Anfangszeiten
des TCP/IP-GateWays untergebracht.
Dies war die 2. Generation meiner Digitalstation.
Ganz unten sieht man ein altes RTTY-Relais
aus meiner Studienzeit in München 1980-84.
Der obere Einschub enthält die Konverter-
technik, der untere einen Apple-II-Nachbau
mit der RTTY-BBS-Software.
sm_21db0lj-3.jpg
sm_21db0lj-3.jpg
sm_21db0lj-4.jpg
sm_21db0lj-4.jpg
The left foto shows the cabling from my shack
to all the antennas under the roof.
In front of the cable tree you see the boxes
with the homebrew 70cm full-duplex transceiver
with it's power amplifier, converters and trans-
ceivers for 23cm/13cm/6cm links.

The right shows a view to the antennas of
DB0LJ.

Das linke Foto zeigt die Verkabelung vom
Shack zu den Antennen under dem Dach
durch einen stillgelegten Kamin.
Vor dem Kabelbaum erkennt man den
Eigenbau 70cm-Transceiver mit PA und
Konverter und Transceiver für die PR-Link-
strecken auf 23cm/13cm/6cm.

Das rechte Bild zeigt den Blick aus dem
Dachfenster zum Antennenmast von DB0LJ.

board.jpg
board.jpg
db0lj-srv.jpg
db0lj-srv.jpg
This picture show the server of DB0LJ.
It is based on mainboard with 3.2GHz
Pentium-Dual-Core processor, 2GB RAM,
RAID-system running openSuSE-LinuX.
CPU and main I/O-chip are watercooled,
the power supply fan-less.
A very silent box in the shack. 
Diese Bilder zeigen den Server-PC von DB0LJ.
Er basiert auf einem Mainboard mit 3.2GHz
Pentium-Dual-Core-Prozessor, 2GB RAM,
RAID-System, auf dem openSuSE-LinuX läuft.
Die CPU und der Haupt-I/O-Chip werden
Wasser-gekühlt, das Netzteil ist lüfterlos,
so dass der Rechner im Shack sehr leise vor 
sich hin arbeitet.
board.jpg
db0myk-mast.jpg
db0myk-schrank.jpg
db0myk-schrank.jpg

Beside DB0LJ and DA5UDI in my house
I am also sysop of DB0MYK, a station
that we run on the highest hill around at
abt. 600m asl.
DB0MYK is a Packet-Radio- and APRS-
Digipeater (formerly DB0QT) and a UHF-
Repeater with Echolink-Network-Access.
The automatic stations are financed by the
Packet-Radio-Group-Mittelrhein and grateful
donations from users.
Please find more information about our
automatic stations at http://www.prgm.org

Ausser von DB0LJ und DA5UDI im eigenen
Haus bin ich noch SysOp von DB0MYK
auf dem nahegelegenen "Gänsehals", der mit
etwa 600m üNN die höchste Erhebung der
Umgebung ist.
Dort läuft ein Packet-Radio- und APRS-
Digipeater (ehem. DB0QT) und ein 70cm-
Sprechfunk-Relais mit Echolink-Einstieg.
Die automatischen Stationen werden von der
Packet-Radio-Gruppe-Mittelrhein e.V. und
ihren Spendern finanziert, deren Vorsitzender
ich bin.
Mehr Informationen zu unseren automatischen
Stationen und all den Diensten findet man
auf der Webseite http://www.prgm.org
und im Portal http://afuforum.prgm.org
In 2008 we built up a D-Star-Repeater with internet gateway at DB0MYK. This was the biggest investment in time and money over the last years. 
After the release of the DStar-Gateway software rev.2 it became possible for us to run such a gateway. Preparation, construction, tests and the formal licencing up to the final start of operation needed less than 8 months.
Beside the modified ICOM UHF-repeater module ID-RPP4000V and the controller module ID-RP2C we use a little embedded PC for the Gateway with a 1.3 GHz-VIA-CPU which has a very low power consumption.
The repeater works on 439.562,6 MHz with usual -7.6 MHz shift.
Please find more information on the DB0MYK website.
Im Jahr 2008 haben wir am Standort von DB0MYK einen D-Star-Repeater mit Internet-Gateway aufgebaut. Dies war die größte finanzielle und zeitliche Investition der letzten Jahre.
Nach Einführung der D-Star-Gateway-Softwareversion Rev. 2 im April wurde der Aufbau möglich. Vorbereitungen, Aufbau, Testbetrieb bis hin zur Lizenzierung und Inbetriebnahme dauerten etwa 8 Monate.
Neben dem modifizierten ICOM-UHF-Modul ID-RP4000V und dem Controller ID-RP2C wird ein stromsparender embedded PC mit einer 1,3 GHz VIA-CPU als Gateway-Server eingesetzt.
Der Repeater ist auf Kanal RU765 / 439,562.5 MHz mit normaler -7,6 MHz-Ablage zu erreichen.
Mehr Infos findet man auf der Webseite von DB0MYK.
In 2008 I built up the first DStar-kit from the "Funkamateur" magazin based on the development of Satoshi Yasuda (7M3TJZ). 2008 habe ich den ersten DV-Modem-Bausatz aus dem Magazin Funkamateur aufgebaut.
In 2009 I built up the second improved version of the DV-Adapter from the Funkamateur magazin with some nice new features.
It is smaller, so I installed it into my car.
2009 folgte die 2., verbesserte Version mit einigen neuen FEatures und so kompakt, dass er ins Auto passt.
In my car I use a Kenwood TMD700 with
GPS for APRS and 1 UHF channel and
a Yaesu FT857 for the HF-bands.
Normally I have a 10m monoband antenna
installed, but also an ATAS120 available
for all bands if conditions are good and
the travel route is long.
You will find the APRS position of my car
at http://www.aprs.fi

Since 2009 the DStar-DV-Modem is connected to the FT857.

Im Auto habe ich einen Kenwood TMD700
Mobiltransceiver im Einsatz. Er arbeitet mit
einer GPS-Maus in APRS und parallel auf
70cm.
Ausserdem ist ein YAESU FT857 für den
Betrieb auf den KW-Bändern fest eingebaut.
In der Regel verwende ich eine Monoband-
Antenne für 10m, ich habe für längere Strecken
bei guten Bedingungen aber auch eine motor-
getriebene ATAS120 verfügbar.
Meine APRS-Position des Autos findet man
bei http://www.aprs.fi

Seit 2009 ist das DStar_Modem an den FT857 angeschlossen.